Ein Tag an der Donau

danubeEin Tag an der Donau

Wir gehen zur Donau
      mit dem Fahrrad: und auf der anderen Seite
aus dem weiten blauen Wasser
      die Schwäne schwammen in einer Reihe
an die Küste geklebt
      in Richtung Norden
Ruhe den Fluss
      außer wo es gesaugt hat
die Steine des Flussufers
      und brach in kleine Wellen.

Und die Zeit verging
      und nichts wurde getan
und mein Geist trieb in der Ferne
      und überall wurde
nirgends
      und nun
wurde war
      und es war gut

John Lyons

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s